Baublog

TIPP: Die aktuellen Baufortschritte, Bautagbücher, Live-Bilder sowie News rund um die Oberhofer WM-Sportstätten gibt es auf der Homepage des Zweckverbandes Thüringer Wintersportszentrum.

  • ENERGIEKONZEPTION

    ZIELSETZUNG:

    • Oberhofer Wintersportstätten sollen energetisch ertüchtigt werden
    • Vorreiterrolle innerhalb der klimaneutralen Region Oberhof
    • zukünftige Energieversorgung der Sportstätten nachhaltig und kosteneffizient
    • durch langfristig ökologisch und ökonomisch sinnvolle modular aufgebaute Maßnahmen
      • Senkung der Emission von Treibhausgasen
      • Reduzierung des Energieverbrauchs
         

    ÜBERSICHT DER GEPLANTEN MODULE:

    KALTNETZ

    • LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof sowie Skisport-HALLE liefern aufgrund ihres Kältebedarfs erhebliche Mengen an Abwärme (zurzeit ungenutzte Abgabe an die Umgebung).
    • Die Abwärme der Kälteaggregate der EISARENA, der Skihalle und der sich in Planung befindenden Schneeerzeugungs- und Schneelagerhalle wird über das Kaltnetz gebündelt und zur Beheizung der Gebäude der Sportstätten genutzt.
    • Leistungsstand:
      1. Teilmaßnahme – Verlegung Kaltnetztrasse von Maschinenhaus der Eisarena bis zur Tambacher Straße erfolgte Ende Oktober 2020
      2. Teilmaßnahme – Verlegung Kaltnetztrasse von Tambacher Straße bis zum Rennsteighaus Am Grenzadler sowie Bau der Anlagentechnik und der Übergabepunkte der Sportanlagen zum Anschluss an das Kaltnetz erfolgt ab Mai 2021

    WARMNETZ

    • Der Überschuss, der über das Kaltnetz gebündelten Abwärme, soll über ein Warmnetz an Kunden in der Stadt Oberhof geliefert werden.
    • Anlagen des Warmnetzes werden in einer Bioenergiezentrale zusammengefasst (Großwärmepumpe, BHKW, Biomasse-Wärmeerzeuger, KWK-Anlage).
    • Leistungsstand:
      • Vergabeverfahren – Konzeptbeschreibung zur Verteilung der im Kaltnetz nicht genutzten Abwärme wird finalisiert, Veröffentlichung der Vergabeunterlagen ist für das 2. Quartal 2021 geplant

    STROMVERSORGUNG

    • Aufbau eines TWZ-eigenen Stromnetzes in das die eigenerzeugten Strommengen (PV-Anlagen, BHKW) eingespeist werden.
    • Leistungsstand:
      • Verlegung der Mittelspannungskabel für das TWZ-eigene Arealnetz wurde im November abgeschlossen
      • Errichtung der Übergabestation im Juli 2021
      • Umstellung des Stromnetzes im Bereich „Grenzadler“ auf 20 kV bis Ende 2022

    PHOTOVOLTAIKANLAGEN

    • PV-Anlagen sollen auf allen Sportstätten, welche bezüglich Ausrichtung, Neigung und Statik zur Nutzung geeignet sind, installiert werden (z.B. Biathlonarena – Schießstandgebäude, Schneeerzeugungs- und Schneelagerhalle u.a.)
    • Erzeugter Solarstrom wird in das TWZ-eigene Stromnetz eingespeist und in den Sportstätten verbraucht.
    • Leistungsstand:
      • Maschinenhaus, Zielhaus und Garagen der Eisarena – Auftragserteilung Planungsleistungen im August 2020
      • Schneeerzeugungs- und Schneelagerhalle – Einreichung Bauantrag erfolgte im Oktober 2020
      • Schießstandgebäude ARENA am Rennsteig – Auftragserteilung Planungsleistungen im Dezember 2020
  • LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig* (06.04 – 01.12.2020)

    Nach einer Frostperiode Ende März konnten die Bau- und Modernisierungsmaßnahmen sowohl in der LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig als auch in der LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof am 6. April 2020 aufgenommen werden. Es sind bemerkenswerte Leistungen, die in den darauffolgenden 34 Wochen durch die zuständigen Planer, Projektsteuerer und ausführenden Bauteams in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Thüringer Wintersportzentrum Oberhof – trotz zahlreicher Corona-Einschränkungen und so manch herausforderndem Oberhofer Bauwetter – vollbracht wurden. Die wichtigsten Maßnahmen in Kürze:

    LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig* (06.04 – 01.12.2020):

    Erweiterung des festen Tribünentraktes, einschließlich notwendiger Infrastruktur

    • Angleichung der einzelnen Tribünen-Areale
    • Fertigstellung der Fundamente für mobile Tribünen
    • Erweiterung der Stadion-Kapazität von 12.000 auf 16.500 Plätze
      • die Gesamtkapazität erhöht sich somit auf max. 27.500 Zuschauer*innen

    Erstellung neuer Gebäudetrakte im Rohbau

    • Schießstandgebäude G5
    • Technikgebäude G6
      • inklusive fester Tribüne (2020 Sitzplätze)
      • ehemaliger Standort „Mobile Tribüne“
    • Erweiterung des Tunneltraktes
      • Neubau und Fertigstellung des Athletentunnels
      • Zusammenschluss mit bestehender Unterführung, die fortan als Versorgungs- und Techniktrasse fungiert
    • Umbau und Erweiterung des Streckennetzes einschließlich Infrastruktur
      • neues Strecklayout weitgehend fertiggestellt und für Weltcups 2021 nutzbar
      • Wettkampf-/ Rundenformate: 1 km I 1,5 km I 2,5 km I 3,0 km I 3,3 km I 4,0 km
      • Errichtung von kreuzungsfreien Bewirtschaftungs- und Zuschauerwegen
      • Installation von vier Unterführungen (höchster Punkt „Birxsteig“, Übergang FIS-Schneise sowie zwei Einbringungen im Streckensegment „Sägespäne-Runde“)
      • Fertigstellung und Inbetriebnahme des Schneedepot „Kulle-Kurve“
        • maximale Lagerungskapazität: 15.000 m³
      • Gesamtdistanz der verlegten Leitungssystematik beträgt knapp 85 Kilometer
        • darin enthalten: ELT, Beschallung, Beschneiungsleitung, Steuerungs- und Beleuchtungskabel
  • ​​​​​​​LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof* (06.04 – 01.12.2020)

    LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof* (06.04 – 01.12.2020)

    Sanierung der Pendelstützen

    Bau der zweiten Bahnstraße

    • primäre Nutzung für den Auftransport (Sportler, Sportgeräte, Versorgung)  

    Umbau der Bahnkurven 9 und 10

    • energieeffiziente Einkürzung und Entschärfung (Sicherheitsaspekt)
    • Erneuerung Kühlrohrsystematik
    • Anordnung Schüler- und Kinderstart auf Höhe K10

    Modernisierung der technischen und energetischen Infrastruktur

    • Modernisierung der Ventile und Ventilstationen
    • Verlegung Kaltnetztrasse
    • die Leitungssysteme zur technischen Versorgung werden im Zuge der weiteren Modernisierung unterirdisch verlegt

    Erdbau und Betonarbeiten für die Erweiterungsbauten

    • Erweiterung und Modernisierung der Start- und Wiegehäuser sowie des Zielhauses

    Montage der ersten Abschnitte der neuen Dachkonstruktion

    • Fertigstellung der Überdachung im Übergang der Kurvenpassage 11/12
    • Installation der neuen Dachsegmente in Kurve 6

    Vereisung der Anlage seit dem 30. November 2020

    erfolgreiche Homologierung durch die internat. Bahnkommission am 4. Dezember 2020